AGB s und Preise


Allgemeine Geschäftsbedingungen, Hundeschule Märker,
Am Feldhof 15a,44577 Castrop-Rauxel


1.
- Die Arbeit beginnt immer erst mit einem mindestens dreistündigen Ersttermin / Hausbesuch, um eine wertvolle Basis für die weitere Zusammenarbeit zu legen.
- Das Ausbildungsangebot umfasst Einzel- sowie Gruppenstunden und Hausbesuche, die sowohl die theoretische als auch praktische Unterweisung des Hundehalters in die Verhaltensweisen der Hunde beinhaltet. Es werden darüber hinaus Kenntnisse zu Sozialstrukturen, Aggressions- und Rudelverhalten, zu Hundehaltung, Ernährung, Erziehung und vieles mehr vermittelt.
- Die Außenstunden finden in der Regel innerhalb von Castrop-Rauxel statt. In Einzelfällen kann die Ausbildung auch an hiervon abweichenden Orten (z.B. im Wohnumfeld des Hundes) stattfinden.
- Die Aufnahme des Hundes mit Besitzer in die Hundeschule bzw. in eine Gruppenstunde erfolgt nach Abstimmung des Trainers.
- Eine Unterrichtsstunde dauert 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung.
- Grundsätzlich findet das Training bei jedem Wetter statt. Seitens des Trainers wird die Wetterlage vor einer Unterrichtsstunde im Auge behalten und ggf. bei widrigen Umständen abgesagt und zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt.


2. Vergütung
- Die Vergütung für eine Einzelstunde (Außen oder Innen) beträgt 25,00 Euro. Die zweite Einzelstunde (am selben Tag, im direktem Anschluss) kostet 20,00 Euro.
Für eine Gruppenstunde werden pro Hund 18,00 Euro berechnet. Der zweite Hund - aus dem selben Haushalt, innerhalb einer Gruppe - beträgt 10,00 Euro. Innerhalb einer Einzelstunde bleibt der zweite Hund kostenfrei.
Frisbeestunden werden mit 15,00 Euro berechnet.
Die Preise verstehen sich in Barzahlungen, möglichst passend vor Ort.
 - Die Anfahrt (beim Ersttermin oder Hausbesuch) ist innerhalb von 10 km frei, ab dem 11.km zuzüglich 50 Cent / gefahrenen km.
Als Beispiel: Bei 26 km Hin-/Rückfahrt, wären das 3 Euro Aufschlag.
- Sagt der Kunde eine Unterrichtsstunde nicht spätestens einen Werktag vor Unterrichtsbeginn ab (der Grund ist dafür unerheblich), muss die Stunde bezahlt werden. Für Seminare gilt die jeweilige, schriftlich vereinbarte Frist.
- Einladungen erfolgen wöchentlich in der Regel dienstags für die nächste Woche. Eine Rückmeldung bis freitags, zur weiteren Planung, ist unumgänglich und verpflichtend.


3.
- Der Kunde versichert, dass sein Hund geimpft, behördlich angemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist.
- Auf Verlangen hat der Kunde Impfpass, Anmeldebescheinigung und Unterlagen der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.
- Darüber hinaus versichert der Kunde, dass sein Hund keine ansteckenden Erkrankungen hat und frei von Parasieten (z.B.Würmer) ist. Sollte im Nachhinein eine Erkrankung oder Parasietenbefall festgestellt werden, muss darüber zum Wohle aller unbedingt informiert werden.
- Chronische Erkrankungen sind bei Ausbildungsbeginn mitzuteilen. Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet, über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität, Bissigkeit oder Ängstlichkeit seines Hundes vor Aufnahme der ersten Unterrichtsstunde zu informieren.
- Ebenfalls ist der Trainer vor Beginn der Unterrichtsstunde über die Läufigkeit einer Hündin zu unterrichten, um darüber zu entscheiden ob eine Teilnahme in der Gruppe an diesem Tag möglich ist.
- Der Trainer ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten vom Unterricht auszuschließen. Dieses gilt auch bei ungeeigneten Materialen (wie Würgehalsbänder, etc.)


4.
- Eine Haftung für Körper – oder Sachschäden wird ausgeschlossen, es sei denn es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor.
- Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung des Trainers handelt.
- Soweit dem Kunden durch den Trainer vorgeschlagen wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung hierfür.


5.
- Der Trainer übernimmt keine Garantie für das Erreichen des jeweiligen Ausbildungszieles.
Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren.
- Das Erreichen von gewünschten oder allgemeinen Ausbildungszielen variiert aufgrund der Umsetzung, des Fleißes, der Konsequenz, usw. des Besitzers. Sämtliche Versprechungen oder Garantien wären somit unseriös.
- Der Kunde ist sich somit im Klarem, dass die durch den Trainer gelehrten Ausbildungsmethoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben.


6.
Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass sämtliche Fotos / Videoaufzeichnungen, von Hund und Halter erstellt, auf öffentlichen Veranstaltungen / eigene Homepage gezeigt werden dürfen. Ausnahmen können erteilt werden.


7.
Seminarunterlagen, welche ausgehändigt werden, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung von Frau Melanie Märker nicht vervielfältig oder verbreitet werden. Kein Teil der Unterlagen darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung von Melanie Märker reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.


8.
- Mit Eintritt in die Hundeschule, www.maerkers-hundewelt.de, erkennt der Kunde diese AGBs automatisch an.